Die „Automatisierte Disposition für Betonwerke“ ist eine komplette Neuentwicklung, welche nach einer Bestellung die komplette Produktion und Anlieferung selbstständig und dynamisch steuern kann. Nach der Auftragseingabe passt das Programm zuerst sämtliche Abläufe an vorgegebene Ziele wie beispielsweise Kostenminimierung, optimierte Fahrzeug- oder Werksauslastung an und berechnet einen Arbeitsplan.

 weiter lesen

Auch in diesem Jahr präsentierte die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wieder digitale Branchenlösungen zum „Forum MIRO“ – dem Kongress und der Fachausstellung für die Kies-, Sand- und Natursteinindustrie. Besonders die ERP-Software WDV2020 und die hier integrierte Umstellung auf „papierlose Lieferscheine“ wurde oft nachgefragt.

 weiter lesen

Arbeiten Sie noch mit Lieferscheinen aus Papier? 100.000 Blatt Papier pro Jahr sind für ein Werk Ihrer Größe keine Seltenheit. Haben Sie im Keller ein Papier-Archiv, wo tausende Lieferscheine aufbewahrt werden? Hier liegen sicherlich einige Millionen Blatt Papier und warten auf den Steuerprüfer. Ob sie jemals wieder das Tageslicht sehen…..

 weiter lesen

Über das PxP TomTom erfolgt die Kommunikation zwischen Disposition und Fahrzeugführer. Die Disposition sendet Aufträge, Touren und Informationen an das Fahrzeug, die der Fahrer über das PxP TomTom abarbeiten und jeden Status diesbezüglich an die Disposition zurückzumelden kann.

 weiter lesen

Seite 1 von 8