Die firmApp wurde entwickelt, um für jeden Mitarbeiter genau zu erfassen, an welchem Tag er welche Tätigkeiten, mit welchem Gerät bzw. Maschine in welchem Werk und Werksbereich durchgeführt hat. Die App wird von dem Mitarbeiter selbst bedient, der seine Zeiten erfasst. Dieser kann nun auswählen, welche Tätigkeiten er mit welcher Dauer durchgeführt hat. Außerdem bekommt er eine Übersicht über alle Tätigkeiten, die er an einem Tag erfasst hat, kann Pausenzeiten auswählen und Bemerkungen zu dem aktuellen Tag abgeben.

 weiter lesen

 

Besuchen Sie auch das Webinar dazu am 13.10.2020. Natürlich kostenfrei.

Mit der BauleiterApp gibt es nun eine Oberfläche für den Bauleiter, in der alle Baustellen in einer Übersicht digital zusammengefasst sind. Und das ganz modern über das Smartphone als App. Immer aktuell mit allen Daten zu jeder Baustelle, zu jeder Lieferung und jedem LKW. Es werden keine Lieferscheine, Bestellungen, Rapportzettel oder Rechnungen als Papierdokument erzeugt oder bearbeitet. Alle Abläufe und Auswertungen laufen ausschließlich digital. Außerdem kann der Bauleiter mit der App Rohstoffe und Zubehör für die Baustellen direkt online beim Lieferanten im gewünschten Werk bestellen. Und zwar jedes Material. Kies, Sand, Schotter, Steine, Erden, Asphalt, Beton sowie Container.

 weiter lesen

Zu lange Standzeiten von Lieferfahrzeugen an der Baustelle – wer ist daran schuld und wie bekommt der Fahrer letztendlich ohne Probleme eine Bestätigung dafür? „Dieses Thema verfolgt uns schon sehr lange Zeit, dass unsere LKW bei einer Überschreitung der vertraglich vereinbarten Abladezeit von 30 Minuten von den Bauleitern oft erst nach langen Diskussionen die notwendigen Unterschriften auf ihren Beleg bekommen.“ Deshalb hat Stephan Genuit, geschäftsführender Gesellschafter der Asphalt-Mischwerk-NRW GmbH & Co. KG aus Wuppertal beschlossen, hier etwas zu ändern.

 weiter lesen

Die XR4309 Generation 2 ist eine moderne Konsolen-Lösungen für Verladung und Verwiegung am Radlader. Sie bietet einen lückenlosen Workflow im Zusammenspiel mit dem ERP-System bei absoluter Prozesssicherheit der Daten, und das immer in Echtzeit. Der Lieferschein liegt digital mit Unterschrift über das digitale Endgerät wie Smartphone oder TomTom vor. Das Endgerät kann ganz bequem dem LKW-Fahrer ins Führerhaus gereicht werden. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch wesentlich gefahrenloser für den LKW-Fahrer.

 weiter lesen

Seite 1 von 11