Die Digitalisierung – auch in der Baustoffbranche – ist nicht mehr aufzuhalten, auch wenn sie – wie in vielen anderen Bereichen – aus den verschiedensten Gründen manchmal nur schleppend vorankommt. Dabei ist nur ein wenig Mut gefragt und auch der Wille, eingefahrene Gleise zu verlassen. Dazu zählt auch das Lieferschein-Management. Hier ist noch viel Papier und manuelle Arbeit an der Tagesordnung. „Es geht aber auch anders – wesentlich komfortabler, schneller und vor allem ökologischer“, weiß Beate Volkmann, Vorstandsmitglied der PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG  aus Pferdingsleben in Thüringen – einem der Marktführer in der Digitalisierung der Baustoffbranche.

weiter lesen

 

Eine rundum mobile Betriebs- und Werksführung ermöglicht die Branchensoftware WDV2020TEAM als Cloudversion. Damit profitieren die Schütt- und Rohstoffwerke von den Investitionen der PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG. Die zwei Hochsicherheitsrechenzentren am Unternehmensstandort in Pferdingsleben und in Nord-Deutschland garantieren den Werken absolute Flexibilität. Von der Waage bis zum Controlling arbeiten alle Mitarbeiter in der WDV-Cloud – entweder im Büro bzw. Werk oder via Homeoffice zu Hause.

weiter lesen

 

Webinare und Online-Trainings rund um die WDV2020 in der PRAXIS Academy

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG hat sich mit seinem Schulungszentrum PRAXIS Academy schon im Frühjahr 2020 auf die neuen Voraussetzungen eingestellt, und bietet seither Online-Präsentationen als Webinar und Online-Trainings rund um die WDV2020 an. Regelmäßig finden die Veranstaltungen statt. Dienstags als Präsentation und Neu-Entwicklungen, donnerstags als Anwendertraining über ca 2 Stunden zu jeweils einem Thema der WDV2020. Bei den Anwendern haben sie die Online-Treffen bereits etabliert. So konnten im Jahre 2020 bereits 60 Online-Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern durchgeführt werden.

 weiter lesen

 

„Wer heute sein Unternehmen nicht auf die Zukunft ausrichtet, der wird irgendwann auf der Strecke bleiben.“ Dieser Leitsatz, ausgesprochen im Jahr 2019 von dem Prokuristen eines namhaften Kies- und Betonunternehmens in der Mitte Deutschlands bringt es wohl besten auf den Punkt: An einer Digitalisierung von Unternehmensprozessen wird wohl niemand vorbei kommen.

 weiter lesen