fbpx

Seit über zwei Jahren begleitet uns die Pandemie. Kommunikation geschäftlich wie privat wurde uns in vielen Bereichen genommen. Eine Hilfsbrücke für das Gespräch scheint die Digitalisierung zu sein. Diese schwierigen äußeren Umstände treffen die Branche in einer Zeit, in der sie mit einem bedenklichen Facharbeiter-Mangel zu kämpfen hat. Zusätzlich wird immer deutlicher, dass der tägliche CO2-Ausstoß in allen Bereichen so weit fortgeschritten ist, dass das Klima sich schnell verändert und wir erkennen müssen, dass auch hier im Bereich Ressourcen zu massiv eingegriffen wurde. Die Frage, die sich stellt: Ist Digitalisierung eine Lösung nicht nur mit, sondern gerade wegen der Pandemie erfolgreicher und ressourcensparender zu agieren? Dabei aber trotzdem

weiter lesen

 

 

Die Angst geht um, besonders bei größeren und sehr bekannten Unternehmen, und zwar nicht nur im Großindustriellen Bereich, sondern auch bei Bauunternehmen, die für die Infrastruktur und deren Funktionsfähigkeit sorgen. Die Zeit der kleinen und deutschen Rechenzentren scheint gekommen zu sein, einen Teil der Daten ihrer „Inselprogramme“ auszulagern und über Cloud oder Terminaldienste zu nutzen. Interessant dabei ist, dass diese kleinen, unauffälligen Hosts, die nicht mit großen Konzernen zusammenhängen, weniger anfällig für Angriffe und Ausfälle zu sein scheinen. Große Rechenzentren dagegen, die teilweise auch Programmteile in Amerika oder in anderen Teilen der Welt hosten, werden immer mehr zum Ziel der Hacker.

weiter lesen

 

 

Noch schneller, noch leistungsfähiger und komfortabler – so stellt sich die neue „Generation II“ in der Software-Entwicklung der PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software Entwicklung AG dar. Derzeit befindet sie sich von der Entwicklungs- in die Überführungsphase. Dazu zählt beispielsweise auch die digitale Lieferscheinerfassung, welche als native oder Web-Anwendung sowie als separate App genutzt werden kann. Selbstverständlich ist die integrative Anpassung an den jeweiligen Standort und die dortige Anbindung an ein vorhandenes Verladesystem möglich. Die Software kann dort vollkommen herstellerunabhängig eingesetzt werden. Die Highlights sind u.a. ein völlig neues System zur Erkennung von KFZ-Nummern, die vollständige Integration einer vorhandenen Bauleiter-App und die Abwicklung von Bestellungen über das Web.

weiter lesen

 

 

Der Trend ist nicht mehr aufzuhalten und mit Sicherheit mehr als eine gute Investition in die Zukunft: Branchen-ERP-Programme (Enterprise-Ressource-Planning) bestimmen auch in der Rohstoffförderung und -verarbeitung, der Bauindustrie und der daran angebundenen Lieferlogistik immer mehr die gesamten Abläufe in einem Unternehmen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Der damit verbundene deutliche Zuwachs der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen ermöglicht eine Effizienzsteigerung und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. Damit können Betriebsabläufe schneller und somit sehr oft kostengünstiger abgewickelt werden.

weiter lesen

 

 

Please publish modules in offcanvas position.